Wie finde ich die richtige Jeans mit perfekter Passform?

Die Jeans ist in so mancher Hinsicht das wohl beste Kleidungsstück aller Zeiten. Sie ist robust, aber dennoch bequem und kann mittlerweile zu fast jedem Anlass getragen werden. Gerade letzterer Faktor ist ein beinahe unschätzbarer Vorteil. Als Freizeitkleidung in allen Jahreszeiten, bei der Arbeit im Büro oder sogar bei schickeren Anlässen ist Jeans in Kombination mit Hemd und Sakko völlig salonfähig. Das gilt zumindest für die Männer – Frauen haben es nämlich sogar noch einfacher. Hier sind die Variationsmöglichkeiten unbegrenzt und sorgen dank attraktiven Passformen für einen Mix aus Lässigkeit und hervorragendem Anblick. Die richtige Passform ist also das A und O beim Kauf einer Jeans. Worauf es dabei im Endeffekt ankommt, zeigt sich im Folgenden.

Die zwei maßgebenden Bedingungen: Geschmack und Figur
Die perfekte Passform einer Jeans kann natürlich nicht pauschal beschrieben werden. An erster Stelle steht natürlich das eigene Geschmacksempfinden, das auch darüber entscheidet, wie wohl Mann oder Frau sich in der Hose fühlt, was sich wiederum direkt auf die Erscheinung überträgt. Dennoch spielt auch die Figur eine wichtige Rolle, denn je nach Körperform und -maßen gibt es natürlich Passformen, die besonders gut passen – und solche, die manche Körperwindung eher unvorteilhaft erscheinen lassen. Angesichts der vielen verschiedenen Formen wie Boot Cut, Straight, Slim oder Loose Fit ist die Auswahl größer denn je, sodass regelrechte Anprobier-Orgien vor dem Kaufhaus-Spiegel keine Seltenheit sind.

Im Detail: welche Passform für welchen Typen?
Das menschliche Auge empfindet ausgewogene Proportionen in der Regel als optisch ansprechend. Mit dieser einfachen Regel lässt sich direkt eine erste Eingrenzung vornehmen. So sollten eher kleinere, aber füllige Menschen eher nicht zu Loose Fit-Jeans greifen, da der weite Schnitt den gesamten Körper noch ein Stück breiter und damit gedrungener erscheinen lässt. Auf der anderen Seite sollte aber darauf geachtet werden, dass die Hose auch nicht zu eng sitzt, was oftmals recht unglücklich aussieht. Gerade an den Schenkel sollte es also auch keine Slim Fit-Hose sein. Was bleibt, sind klug geschnittene Regular-Formen, die den besten Kompromiss darstellen.

Dasselbe Prinzip gilt auch für extrem große und dünne Menschen, beispielsweise Männer über 1,90 m mit sehr schlanken Beinen. Eine möglichst enge Hose lässt die gesamte Figur beinahe zerbrechlich und je nach Beinlänge auch unproportioniert wirken.

Abseits dieser beiden Extremfälle ist allerdings vieles möglich. Dabei muss immer beachtet werden, dass die Passform alleine noch gar keine klare Aussage ist, da diese je nach Hersteller sehr unterschiedlich interpretiert werden kann. Es bleibt also dabei: nach wie vor führt kein Weg an ausgiebigen Umkleidestunden im Jeans-Laden vorbei.

One response to “Wie finde ich die richtige Jeans mit perfekter Passform?”

  1. Basti

    Ich kaufe meine Hosen nur noch im Levis Store!
    Die sind nicht die günstigsten, haben aber dafür die optimale Länge und Passform.